Fohlenhof Astner

Der Fohlenhof in Nikolsdorf bei Lienz wird heute in der dritten Generation geführt. Bereits 1944 hatte Bernhard Astner’s Großvater den Betrieb im Rahmen der Südtiroler Umsiedlung gekauft. Die Wurzeln der Familie stammen aus Südtirol. Seit Anbeginn wird unser Hof im Vollerwerb bewirtschaftet. Die ersten Jahrzehnte standen ganz im Zeichen der Norikerzucht, worauf der Name „Fohlenhof“ gründet. Ackerbau und Viehhaltung prägen seit Generationen das Leben unseres vielfältigen Familienbetriebes.

 

Im Jahr 2007 vom Vater übernommen, leben und arbeiten wir hier gemeinsam mit unseren vier Kindern, Bernhard‘s Eltern und vielen Tieren. Wir betrachten es als großes Privileg, ein Stückchen Erde bewirtschaften zu dürfen. Der Anbau von LEBENSmitteln mit möglichst hoher Qualität ist unser Beitrag, den wir für das Große Ganze leisten. Die Umstellung auf eine biologische Wirtschaftsweise war die logische Konsequenz unserer Entwicklung und Erfahrung. 

LEBENSmittel direkt vom Bauernhof

„Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Lebensmittel sein.“(Hippocrates)

Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen gespeicherter Erd- und Lichtkraft in unseren Lebensmitteln und unserer Gehirn- und Bewusstseinsentwicklung. Je frischer unsere Lebensmittel sind, je mehr Erdboden und Sonnenlicht sie in sich aufnehmen konnten, umso nachhaltiger wirken sie auf uns. Dies gilt für Obst, Gemüse, Kräuter und Samen ebenso wie für Eier, Fleisch und Milchprodukte. Stark verarbeitete Lebensmittel, weit gereistes Obst und Gemüse sind oft nur Magenfüller. Je regionaler, saisonaler und lichtvoller unsere Ernährung ist, umso mehr stärkt sie uns.

Unser oberstes Ziel ist es, Nahrung zu produzieren, die uns körperlich, geistig und seelisch gesund erhält und unsere Lebensenergie stärkt.

Nutzhanf:

 Seit 2016 bauen wir am Fohlenhof Nutzhanf an.

Hanf als LEBENSmittel kann durchaus als heimisches Superfood bezeichnet werden:

Hanf ist eine hochwertige Eiweißquelle und enthält alle acht essentiellen Aminosäuren sowie ein optimales Aminosäureprofil für den menschlichen Körper

Essentielle Fettsäuren, v.a. Omega-3-Fettsäuren im idealen Verhältnis zu Omega-6-Fettsäuren 1:3

Reich an Ballaststoffen, Vitalstoffen, Antioxidantien und Biophotonen

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. In Österreich wird der THC-freie Nutzhanf (THC-Gehalt < 0,2%) seit dem EU-Beitritt Österreichs wieder angebaut: als nachwachsender Rohstoff und Lieferant von hochwertigen Samen und Fasern. Die Hanffaser wird sowohl für die Herstellung von Stoffen/Bekleidung als auch als Dämmstoff und sogar zum Bau von Autoteilen verwendet. Die Verwendung von Hanfsamen und Hanföl ist mittlerweile fixer Bestandteil der gesunden und bewussten Ernährung.

 

Hanfprodukte vom Fohlenhof

Hanföl
100% reines Hanföl kaltgepresst

Hanfsamen geschält
Schmecken lecker im Frühstücksmüsli, über den Salat gestreut, in Aufstrichen, etc.

Hanfmehl bzw. Hanf-Proteinpulver
Ballaststoffreich bzw. ausgesiebt, entölt, hochwertige pflanzliche Eiweißquelle, für Salatmarinaden, Müsli, Smoothies, Aufstriche, Brot, Kräutersalz, etc.

 Getreide, Polenta und Co.:

Waldstauderoggen
Alte Getreidesorte, auch Johannis- oder Urroggen genannt, als ganzes Korn oder Mehl

Polentamais
Familie der Süßgräser; für glutenarme Ernährung geeignet, leicht verdaulich, sehr sättigend,  vielseitig in der Küche verwendbar (als Beilage, Pizzaboden, Fingerfood…)

Buchweizen
Pseudogetreide aus der Familie der Knöterichgewächse;  für glutenarme Ernährung geeignet, vielseitig in der Küche verwendbar (Korn, Schrot, Mehl, getrocknetes Kraut als Tee und in kleinen Mengen auch frisch für Smoothies), findet sowohl in der Volksheilkunde als auch in der Homöopahtie Verwendung, Bienenweide

Kartoffel:

Der Lienzer Talboden…

Der Lienzer Talboden ist für den Kartoffelanbau besonders gut geeignet (Speisekartoffel und Saatgutvermehrung). Der biologische Kartoffelanbau erfordert ein gutes Gespür und viel Know-how, sowie intensive Auseinandersetzung mit der Pflanze und ihren Bedürfnissen.

 Speisekartoffel ab Hof:

– Sorte Ditta, vorwiegend festkochend, vielseitig verwendbar

– Herzkartoffel

Unsere Herzkartoffeln sind keine seltene Sorte, sondern haben einfach nur eine besondere Form. Deshalb sind diese Herzkartoffeln normalerweise nicht im Handel erhältlich, da sie als minderwertig aussortiert werden. Für uns sind Herzkartoffel etwas ganz Besonderes und viel zu schade um sie wegzuwerfen. Deshalb sortieren wir sie bei der Kartoffelernte händisch aus und verpacken sie liebevoll für unsere Kunden. Wir möchten ihnen damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Bewusstsein schaffen für die Wunder der Natur und den fragwürdigen Umgang mit Lebensmitteln in unserer Gesellschaft.

Rindfleisch:

Die Produktion von hochwertigem Rindfleisch ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt am Fohlenhof. Dabei stehen der enge Kontakt zu den Tieren und das Tierwohl an oberster Stelle. Das Futter stammt größtenteils aus eigener Produktion. Die Stallarbeit verrichten in unserem Familienbetrieb meist drei Generationen gemeinsam. Dies macht sich in der Fleischqualität bemerkbar.

Direkt ab Hof erhältlich:

GALLOWAY-RINDFLEISCH
alte schottische Rinderrasse, besonders zartes Fleisch, Mischpakete auf Vorbestellung

  

Unter dem Motto „BAUERFRAU – Die Bäuerin der neuen Zeit“ hat sich Sylvia auf die ganzheitliche Begleitung von Bäuerinnen und bäuerlichen Familien spezialisiert. In ihren Vorträgen, Kursen und Publikationen vermittelt sie altes Wissen rund um das Thema Lebensenergie gewürzt mit Erkenntnissen aus Gehirnforschung, Epigenetik und Quantenphysik. Ihre fachliche Kompetenz und Erfahrung als Sozialpädagogin und Kinesiologin sowie als Mutter und Bäuerin schätzen ihre Kund*innen besonders.

 Aktuelle Kurse:

„Testen mit der Einhandrute“ 5tlg. Kursreihe: jeweils dienstags Vormittag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

12. und 19. März, 2., 9. und 16. April

Fortbildung Tiroler Bäuerinnenorganisation: Termin noch offen (voraussichtlich 2. April)

„Hanf als Lebensmittel – heimisches Superfood“ Bildungshaus Osttirol, Termin noch offen, Herbst 2019

Adressdaten

Fohlenhof Astner - Lengberg 16 - 9782 Nikolsdorf

Telefonnummer des Herstellers

+43 664 38 36 858

Mail senden

Auf das rote Zeichen klicken um ein e-mail zu senden.

Webseite des Erzeugers

Auf rotes Zeichen klicken um auf die Webseite zu gelangen

Silvi`s Schatzkiste

Sie finden die Produkte des Herstellersz.B. in Silvi`s Schatzkiste in Lienz