Osttiroler Berggänse Ehrenfelder Hof
 

Osttiroler Berggansl und Ehrenfelder Lamm

 Bereits in den alten Urbaren (Kirchenbüchern) ist sie belegt – die Gänsehaltung in Osttirol. Mittlerweile in Vergessenheit geraten, werden heute ca. 4 von 5 in Österreich verspeisten Gänse aus dem Ausland importiert.  Wir lieben alle Art von Geflügel und sind damit aufgewachsen. Unsere Leidenschaft haben wir auf unserem Ehrenfelder Hof in Anras zum Hobby und Beruf gemacht und vermarkten unsere Gänse als „ Osttiroler Berggansl“. Unsere Gänseherde von anfänglich 6 Tieren wurde schnell größer, und so tummeln sich jetzt im Herbst ca. 130 Berggansl in Stall und Wiese. Die Gänse lieben den Schnee… 

Das Berggansl hat sich seinen Namen wirklich verdient: Es wird bei uns in Anras am Hof gebrütet und geboren, es darf dann von Frühling bis Herbst auf den Bergwiesen weiden und wird im November und Dezember geschlachtet und direkt bei uns vermarktet. Was uns an der Gans besonders fasziniert ist ihre Fähigkeit, sehr viel Grundfutter (Gras) zu verwerten, auch braucht sie im Gegensatz zu vielen anderen Tieren kein Kraftfutter, sondern lediglich einen kleinen Anteil Getreide zur Zufütterung. Nebenbei fördert die natürliche Düngung der Felder durch den Stickstoff- und Kalieintrag der Gänse weiße Kleewiesen.

 Auch die Schaf-/Lämmerhaltung macht uns große Freude. Das Lammfleisch wird als „Ehrenfelder Lamm“ nur regional vermarktet: Die Lämmer werden in der Nachbargemeinde geschlachtet, zerlegt und dann von uns an den Endkunden verkauft. So dürfen unsere Lämmer, die den ganzen Sommer im Kristeinertal und Frühling und Herbst auf unseren Wiesen verbringen, hier in Osttirol bleiben.

Uns ist es wichtig im Einklang mit Natur und Geschichte Traditionen zu erhalten und wieder zu beleben, die sonst in Vergessenheit geraten. Deshalb haben wir unseren alten Bauernhof wiederaufgebaut und züchten alte Tierrassen wie Tiroler Steinschafe, Ziegen, Österreichische Landgans, Cröllwitzer Pute, Sulmtaler Hühner, Steirisches Steinhendl, Haubenenten und Moschusenten, denn in der heimischen Landwirtschaft kam es während der letzten 50 Jahre zu einem massiven Verlust an Vielfalt und Artenreichtum, der sowohl heimische Haustierrassen als auch Getreidesorten betrifft. Feldfrüchte bauen wir an wie Kartoffeln, alte Getreidesorten und haben einen Obst- und Beerengarten.

 

Seit 2018 ist unsere Almhütte bereit zur Vermietung an Gäste!

Hier dann unsere große Gänseparade:

Adressdaten

Diana und Robert Perfler - Unterried 8 - 9912 Anras

Telefonnummer des Herstellers

+43 650 270 5822

Mail senden

Auf das rote Zeichen klicken um ein e-mail zu senden.

Webseite des Erzeugers

Auf rotes Zeichen klicken um auf die Webseite zu gelangen